Das BGE ist ‘ne ganz tolle Sache, oder?

BGE Bedingungsloses Grundeinkommen - Paradies oder tödliche GefahrDank der zunehmenden Automatisierung brauchen wir bald kaum noch zu arbeiten. Das wird so geil. Milch und Honig fließen uns ins Maul. Für die Veganer Mandelmilch und Kokosblütensirup. Sexroboter gibt’s an jeder Straßenecke.

Dazu die totale spirituelle Selbstverwirklichung, weil wir ja den ganzen Tag meditieren werden – außer wir knallen grade Robo-Mandy – und wir uns um Geld keine Sorgen mehr zu machen brauchen! Dank BGE!

Was das ist, dieses BGE, fragst Du? – Das Bedingungslose Grundeinkommen! – Ja, aber das klingt doch supi, oder? Alles fit im Schritt. Also, mach Dich mal locker und schreib da oben in Deiner Überschrift nicht so’n Scheiß von “BGE Bedingungsloses Grundeinkommen – Paradies oder tödliche Gefahr?”!

Ja, warum steht da nicht einfach “Komm ins BGE-Paradies!”? Lass mal Video gucken! Dann zeig ich Dir, warum ich glaube, dass das BGE keineswegs die eierlegende Wollmilchsau ist, als die es verkauft wird! Und keine Sorge: Das wird nicht der x-te libertäre Aufguss von “Wer soll das bezahlen?”. Nein, es geht um was ganz anderes! Aber guckst Du selber:

Video – BGE Bedingungsloses Grundeinkommen – Paradies oder tödliche Gefahr?

Im Video hab ich ja vom Erwachen gesprochen. Um Dein eigenes Erwachen direkt zu unterstützen, schenke ich Dir hier einen meiner besten Videokurse, um Dein Erwachen in Deinen 3 Selbsten tief verwirklichen und verankern zu können!

Deine Kosten? Null Euro!

Sünden der Vergangenheit – Mein Weg vom BGE zur Freiheit

Ja, ich gebe es zu: Ich bin früher selbst auf das BGE reingefallen! Götz Werners Buch “Einkommen für alle” las ich 2007 und schrieb diese enthusiastische Rezension darüber, die ich auch heute weiter stehen lasse, denn ich finde, man sollte zu seinen Irrtümern stehen.

Ich wusste damals einfach noch sehr viel weniger über den Staat und die Eliten als heute. Insofern sei mir die Naivität von vor 12 Jahren nachgesehen. Aber im Laufe der Jahre keimte immer mehr die Erkenntnis: Ein System, das all diese Dinge tut, die es in den vergangenen Jahrzehnten erwiesenermaßen getan hat, wird kein BGE bezahlen. Denn es hat andere Optionen.

Davon sprach ich ja schon im Video. Und ein paar Punkte führe ich hier auch noch aus! Also der Reihe nach:

Bedingungsloses Grundeinkommen – Fantasie & Wirklichkeit

Nicht nur der oben erwähnte Unternehmer Götz Werner, sondern auch der in Deutschland als „Philosoph“ bezeichnete Abkömmling sozialistischer Eltern Richard David Precht schwadroniert seit vielen Jahren von einem „Bedingungslosen Grundeinkommen“, das er über eine „Finanztransaktionssteuer“ finanzieren möchte.

Seife trinken Cloud Atlas BGE Bedingungsloses Grundeinkommen – Paradies oder tödliche Gefahr?Natürlich bedeutet diese sozialdemokratische Umverteilungsfantasie des wackeren Herrn Precht in etwa, die Klone in “Cloud Atlas” an sich selbst zu verfüttern, denn selbstverständlich werden die Reichen diese “Finanztransaktionssteuer” nicht bezahlen, sondern nur die Mittel- und Unterschicht, wenn sie sich ein paar Aktien, Edelmetalle, Kryptowährungen oder Ähnliches kaufen.

Aber ich versprach oben ja schon, dass es bei meiner Kritik am BGE keineswegs um die theoretischen Möglichkeiten seiner Finanzierbarkeit geht!

Warum also stelle ich diese Frage: BGE Bedingungsloses Grundeinkommen – Paradies oder tödliche Gefahr?

Beantworte mir diese Frage zum BGE, die bisher keiner bereit war, öffentlich zu diskutieren!

Die Frage ist sehr schlicht. Sie lautet: Warum sollte ein System Menschen, die es für “nutzlose Esser” hält, teuer alimentieren, statt sie einfach zu töten?

Jetzt sind viele Menschen vielleicht geschockt, denn sie glauben, dass die Superreichen schließlich doch alle auch Philantropen seien, die “der Gesellschaft etwas zurückgeben” wollen. Deswegen haben die doch auch ihre wohltätigen Stiftungen.

Und dann ist da doch auch noch die UNO. Und es gibt “Menschenrechte”.

Entschuldige bitte, dass es mir inzwischen an Naivität mangelt, um derartigen Institutionen auch nur das geringste Vertrauen entgegen zu bringen.

James Corbett Dokus BGE Bedingungsloses Grundeinkommen – Paradies oder tödliche Gefahr?Falls Du noch an solche Märchen glaubst, empfehle ich Dir, mal diese beiden Dokus von James Corbett anzuschauen, die auch deutsch untertitelt sind! Hier siehst Du, wer die Menschheit seit etwa 150 Jahren immer fester in den Würgegriff nimmt. Und hier in Teil 2, warum sie das tun!

Und dann komm bitte zu meiner Frage zurück:

Warum sollte ein System Menschen, die es für “nutzlose Esser” hält, teuer alimentieren, statt sie einfach zu töten?

Was sie vorhaben, steht hier deutlich zu lesen:

Auf den Georgia Guidestones steht ganz eindeutig und zwar gleich an allererster Stelle, welche Georgia Guidestones 500 Millionen BGE Bedingungsloses Grundeinkommen – Paradies oder tödliche Gefahr?Bevölkerungszahl von der Elite für günstig angesehen wird.

Das sind 500 Millionen Menschen. Nicht mehr. Nicht eine Milliarde. Nein. Und erst recht nicht weit mehr als 7 Milliarden Menschen!

Warum also sollte eine Elite, die einen ausgewiesenen Hang zu Sadismus, Psychopathie und Eugenik hat, ein Projekt fördern wollen, das dazu führen würde, dass Menschen mehr Zeit hätten, sich zu reproduzieren und ihnen auch noch das Geld dafür zur Verfügung stünde?

Aber selbst das ist nicht der größte Schwachpunkt des BGE!

Wie ich im Video oben ausgeführt hatte, mag es sogar spezielle Szenarien geben, in denen das BGE oder ein Äquivalent dazu den Menschen angeboten würde. Es wäre dann zwar mit den beschriebenen tödlichen Konsequenzen verbunden, wie bereits in den 70ern in diesem Film hier beschrieben, aber es wäre denkbar. Und wer bereit ist, diese Konsequenzen zu tragen, kann vielleicht sogar damit leben wollen.

Wenn aber das für jemanden ok wäre, warum frage ich dann: BGE Bedingungsloses Grundeinkommen – Paradies oder tödliche Gefahr?

Ist es nur eine tödliche Gefahr für Einzelne? Oder ist das BGE, entgegen aller Behauptungen seiner Verfechter vielleicht letztlich eine tödliche Schwächung der gesamten Menschheit? Und zwar aus diesem Grund:

Ein lebenslanges BGE wäre in keiner Weise natürlich!

Im Video oben beschrieb ich bereits: Die einzige Phase im Leben eines Menschen, in der wir von Natur aus bedingungslos genährt werden, ist die Zeit des Säuglings!

Stillende Mutter BGE Bedingungsloses Grundeinkommen – Paradies oder tödliche Gefahr?Hier erfahren wir, wenn wir eine geistig und körperlich gesunde, nicht traumatisierte Mutter hatten, dass wir ohne Gegenleistung einfach gestillt, gekleidet und gehalten werden.

Aber je älter wir werden, desto mehr werden wir selbständig. Selbst wenn wir gestillt werden, so lange wir wollen, wird jedes Kind irgendwann den Impuls haben, das zu beenden.

Es gibt also in der Natur kein Vorbild für ein lebenslanges BGE!

Warum wirkt also das BGE so attraktiv auf so viele Menschen?

Wir leben nicht in einer idealen Gesellschaft! Die meisten von uns wurden nicht ausreichend gestillt! Viele überhaupt nicht. Zudem leben wir in einer Gesellschaft, die so stark mit traumatisierten Menschen durchsetzt ist, dass selbst die Führungsschichten z.B. mit traumatisierten Politikern durchsetzt sind, wie Prof. Ruppert hier beschrieben hat.

Die Sehnsucht nach der ewigen Mutterbrust in weiten Teilen der Bevölkerung ist also aus meiner Sicht durchaus zu verstehen.

Aber die ewige Kindheit, in der man nie Verantwortung übernehmen muss, führt leider nur zur immer weiteren Degeneration der Menschheit und somit unweigerlich letztlich zu ihrem endgültigen Ende!

Was meinst Du zu meinen Gedanken zum BGE?

Nachdem Du all meine Gedanken dazu nun durchdacht und geprüft hast, was denkst Du? BGE Bedingungsloses Grundeinkommen – Paradies oder tödliche Gefahr? Schreib Deine Gedanken gern in einen Kommentar unter diesen Artikel! Ich antworte gern!

Alles (IST) Liebe,

Alexander Gottwald

 

 

 

Kommentare

Kommentare

Tagged with:

Filed under: ErwachenLebenskunstSpiritueller MaterialismusVideo