Wer in der Demokratie schläft wacht in der Diktatur auf

Wer in der Demokratie schläft wacht in der Diktatur auf – Was bedeutet das wirklich?

Wer in der Demokratie schläft wacht in der Diktatur aufIch möchte hier im Artikel und Video dieser suggestiven Äußerung auf den Zahn fühlen. Es geht mir keineswegs darum, diese Phrase nachzubeten, denn dafür ist sie viel zu halluzinogen! In meinem letzten Artikel hatte ich bereits ein paar Worte zu den Hintergründen von Diktatur in der Struktur des Menschen verloren. In diesem Artikel soll es mehr um den Wahn gehen, der durch Propaganda ausgelöst wird.

Viele Menschen kennen diesen Satz: Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf”. Dieser Satz stammt natürlich nicht von Dichterfürst Goethe, wie vielfach behauptet wird. Aber was viel tragischer und wesentlicher ist: 99,9% verstehen diesen Satz völlig falsch.

Sie glauben, sie müssten sich in der Demokratie nur tüchtig mit politischen Gegnern streiten, dann seien sie in der Demokratie wach und die Diktatur werde verhindert. Noch simplifizierter glauben noch mehr Leute: Wenn ich alle vier Jahre irgendein „kleineres Übel“ wähle, kommen wenigstens die Nazis nicht wieder an die Macht.

Schauen wir erstmal ins Video, ob das denn überhaupt auch nur ansatzweise stimmt:

Video – Wer in der Demokratie schläft wacht in der Diktatur auf – Eine Analyse

Hier findest Du das Geschenk, das ich Dir im Video versprochen habe. Wenn Du eine einfache Technik lernen möchtest, um sofort mehr Kraft für Deinen Alltag zu haben und dabei auch noch Dein Energiefeld zu stärken, dann gib hier Deinen Vornamen und Deine beste Emailadresse ein. Es kann sofort losgehen!

Die Gehirnwäsche von der angeblichen Kostbarkeit der Demokratie

“Wir müssen die Demokratie schützen” schallt es uns heute wie schon seit Jahrzehnten vielstimmig entgegen. Kommt Dir das vertraut vor? Ja? Mir auch! So bin ich erzogen worden. Demokratie ist wichtig. Nein, Demokratie ist alles.

Tatsächlich sehe ich diesen Satz “Wer in der Demokratie schläft wacht in der Diktatur auf” heute ganz anders: Ich denke, er bedeutet in etwa das Gegenteil dessen, was uns darüber erzählt wird.

Was bedeutet in der Demokratie zu schlafen, tatsächlich? Die Demokratie selbst ist das Schlafmittel. Das in sich immer schon Diktatur war und irgendwann auch äußerlich zur Diktatur führt! Mit anderen Worten: Wer sich von diesem Demokratie-Unsinn einlullen lässt, schläft ein. Er glaubt, er müsse nur alle vier Jahre ein Kreuzchen machen, dann wird alles gut. Und wenn nicht, macht er entweder bei einer der schon bestehenden Parteien mit oder er gründet eben eine neue!

Der Schlaf der Demokratie

All dies ist der Schlaf der Demokratie. Man muss im Tiefschlaf sein, um nicht zu bemerken, dass Demokratie nichts ändert und nur den Interessen der Superreichen und ihren Lobbyisten dient. Aber nicht dem Volk, dessen Herrschaft sie angeblich sein soll.

Wer also, wie ich in den ersten drei Jahrzehnten meines Lebens, auf das einschläfernde Spiel der Demokratie reingefallen ist, der wacht dann irgendwann unsanft in der Diktatur auf, die immer schon hinter der Fassade der Demokratie regiert hat. Die Diktatur des Bösen. Die Diktatur der Finanzmärkte, die Diktatur der Psychopathen und Perversen.

Frank Zappa Die Illusion der FreiheitFrank Zappa beschrieb es einst mit diesen Worten: Die Illusion der Freiheit wird solange fortgesetzt . wie es profitabel ist, die Illusion weiter fortzusetzen. An dem Punkt, an dem die Illusion zu kostspielig wird um sie weiter fortzusetzen, wird das Bühnenbild weggenommen, die Vorhänge zurückgezogen, Tische und Stühle weggeräumt und du wirst die kahle Ziegelmauer an der Rückseite des Theaters sehen.”

Wie kam es denn überhaupt zur Demokratie auf dieser Erde? Wieso tauchte sie auf einmal einfach auf? Wem nützt sie? Und wieso wirkt sie so wunderbar als Schlafmittel?

Ich weiß, das Wort wird heute mit einer angeblich den „alten Griechen“ bereits bekannten Institution gleichgesetzt. Da allerdings im Kontext von Geschichtsfälschung davon ausgegangen werden darf, dass die entsprechenden Schriften im Rahmen dessen, was Wilhelm Kammeier „die große Aktion“ nannte, während der Renaissance nicht „wiederentdeckt“, sondern erst verfasst wurden, darf von einem Plan hinter der „Demokratisierung“ der Welt ausgegangen werden.

Astrologisch wird ja gern die Entdeckung von Uranus 1781 als vermeintlicher Ausgangspunkt der Demokratie gesehen. Und die sogenannten Revolutionen in Frankreich und den USA werden als Volksbewegungen idealisiert, die angeblich die Macht des degenerierten Adels gebrochen und den Willen des Volkes kraftvoll an seine Stelle gesetzt hätten.

Demokratie – der geniale Puffer zwischen Volk und Adel

Der Geschichtsforscher Alexander Benesch beschreibt in seinem Buch “Adel, Geheimdienste, Militär”, Band 1, ein realistischeres Szenario: Er geht davon aus, dass der Adel begann, seine Macht nicht mehr offen zu zeigen, sondern sich hinter Institutionen wie „frei gewählten“ Parlamenten oder einer „freien“ Presse zu verbergen. Es ist viel angenehmer, wenn das Volk sich auf die vom Adel eingesetzten Politiker, Journalisten, Wissenschaftler und sogar ihre „Superreichen“ konzentriert, wo sich der Hass dann als Ventilfunktion entlädt, ohne die wirklichen Machtstrukturen auch nur zu erkennen, geschweige denn zu gefährden.

Persisches Sprichwort Anfang schwer Ende leichtWieso wirkt die Demokratie so schön als Schlafmittel? Und wieso ist dieser Tiefschlaf der Menschheit so gefährlich? Es gibt ein persisches Sprichwort, das ich sehr schätze: „Was am Anfang schwer ist, wird am Ende leicht. Was am Anfang leicht ist, wird am Ende schwer.“ Hier können wir sehen, dass die Demokratie als Schlafmittel für all jene Menschen verlockend ist, die es gern am Anfang leicht haben wollen. „Du musst nur deine Stimme abgeben. Dann ist alles in Ordnung“, wird uns eingeredet. Aber wer seine Stimme abgibt, hat keine mehr. Und wird hinterher auch nicht ernst genommen.

Was steckt nun aus der Perspektive der Anthrosynthese hinter der Demokratie? In diesem Artikel war ich bereits ausführlich auf die Auswirkungen der Links- bzw. Rechtsdrehung auf das menschliche Entwicklungspotenzial eingegangen. Ist Demokratie nun eine linksdrehende oder eine rechtsdrehende Institution? Natürlich ist die Demokratie ebenso linksdrehend, wie unsere gesamte Gesellschaft!

Und in dem, was ich die Linksdrehung nenne, ist die wesentliche Kraft des vorhin erwähnten Uranus die der Dualität. Gegensätze werden als verfeindet dargestellt und dazu gebracht, einander zu bekämpfen. Ist dies nicht mehr oder weniger das, was in der Demokratie inszeniert wird? „Linke“ gegen „Rechte“. Demokraten gegen Konservative. Sozialisten gegen Liberale. Globalisten gegen Nationalisten. Frauen gegen Männer, Homosexuelle gegen Heterosexuelle usw. usf.

Welcher Bewusstseinszustand steckt hinter der Demokratie? Linksdrehend beginnt alles mit der Fremdbestimmung. Mit anderen Worten: Jemand hat uns die Demokratie – ebenso wie den Staat an sich – übergestülpt.

Das war keine Entscheidung der Menschen, sie wollten nun vermeintlich Parlamente haben, in denen gestritten und am Ende das gemacht wird, was die großen Konzerne wollen. Der Anfang der Demokratie ist also in der Fremdbestimmung der Menschen zu suchen, im H+A+S=S extrovertiert Zustand.

Der Zorn hinter der Demokratie wird immer dann sichtbar, wenn sich wieder mal jemand über angebliche politische Gegner empört und sich in seinem Hochmut, seiner Aggression und seiner Selbstüberhöhung „demokratischer“ wähnt als die anderen. Es wird ja gern so getan, als wolle der vermeintliche „politische Gegner“ am liebsten „die Demokratie abschaffen“.

Dieser Trick erzeugt nach dem Zorn die zweite emotionale Triebkraft hinter der Demokratie: Die Angst! Und damit sind wir beim zweiten Bewusstseinszustand hinter der Demokratie: H+A+S=S introvertiert! Hier geht es darum, Hilflosigkeit, Autoaggression und Selbstzweifel in den Menschen zu sähen. Und die Wählerstimmen zu ernten, denn für die gibt es Geld.

Was ist die große Angst, die genutzt wird, um die Menschen zum wählen zu bringen? Die Angst, dass „sonst die Nazis wiederkommen“. Auch wenn man also gesehen hat, dass alle Parteien korrupt sind, soll man dennoch „das kleinere Übel“ wählen. Warum? Weil man sonst angeblich schuld daran sei, dass die Demokratie abgeschafft wird.

Und in welchem Bewusstseinszustand endet die große Show der Demokratie? Natürlich im D+U+M=M Zustand! Wenn wir durch die „demokratische“ Propaganda im Herzen so dumpf geworden sind, dass wir im Bauch völlig unklar sind, erfahren wir uns als minderwertig und mangelhaft. So erzeugen wir das Mittelmaß, dass demokratische Gesellschaften ausmacht.

Lösungsansätze zu “Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf”

Was ist nun der nächste Schritt? Wie können wir Demokratie überwinden, ohne in alte Muster wie Diktatur zurückzufallen?

Dies funktioniert nur über einen Paradigmenwechsel in uns allen. In jedem einzelnen von uns. Wir sind eingeladen, zu erwachen und die Traumata in uns zu heilen, die dazu führen, dass wir so dumpf und leicht manipulierbar sind. Dieser Paradigmenwechsel besteht im Wesentlichen im Wechsel von der Linksdrehung, in der die Demokratie mit den beiden H+A+S=S Zuständen und dem D+U+M=M Zustand erscheint, hin zum rechtsdrehenden L+E+B=E! Zustand, dem natürlichen Zustand des Menschen. Dieser Zustand besteht aus Liebe im Herzen, Entschlossenheit im Bauch und Bewusstheit im Geist, und er führt unweigerlich zu Erfüllung und Erfolg! Diesem Paradigmenwechsel ist meine Arbeit der Anthrosynthese gewidmet.

Anthrosynthese BücherIn Band 1 der Anthrosynthese Bücher beschreibe ich die kosmologischen und insbesondere die katastrophischen Hintergründe, die zu der dysfunktionalen Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung sowie u.a. auch zur Demokratie, wie wir sie kennen, geführt haben! Spaltung und Fragmentierung sind die Folgen dessen, was ich das Megatrauma der Menschheit nenne.

Spaltung und Fragmentierung sind auch die Grundmuster der heutigen Demokratie. Das gute alte „teile & herrsche“! Um also diese Fragmentierung auf der äußeren Ebene in politische Parteien, die einander bekämpfen, anstatt für das Wohl der Menschen zu arbeiten, zu überwinden, ist innere Arbeit zu tun!

Ja, es geht darum, sich weiterzuentwickeln, indem wir die Arbeit der Anthrosynthese tun! Wenn wir erwachen und unsere eigenen Traumata und inneren Fragmentierungen überwinden, treten ganz andere Bedürfnisse in uns zutage, als die Demokratie vorgibt, zu erfüllen.

HIER & JETZT, also im Erwachen im Herzen, das uns in die Rechtsdrehung führt, wissen wir bereits, dass wir mit der nie versiegenden Quelle allen SEINs nicht nur verbunden sind. Wir leben als diese Quelle. Und wir sind eingeladen, zu einem lebendigen Ausdruck dieser Quelle auf diesem Planeten in diesem Körper zu WERDEN! Nur dann HABEN wir wirklich etwas zu geben und kommen in die Lage, tatsächlich etwas zu TUN.

Bist Du bereit, etwas zu TUN? Wenn ja, fang hier an, indem Du Dir meinen dreiteiligen Videokurs „Lebe als Liebe“ holst, worin Du unmittelbar körperlich belebend erfährst, wie tief Dich das SEIN berühren und in Deine Bestimmung führen kann.

Der armenische Mystiker Gurdjieff bemerkte einst so treffend: „Um zu TUN muss man zuerst SEIN.“ Beginne also mit dem Zugang zum SEIN, den ich Dir in dem Videotraining „Lebe als Liebe“ schenke und gelange so zum TUN!

Ich wünsche Dir viel Freude und kraftvolle Erkenntnisse dabei!

Alles (IST) Liebe,

Alexander Gottwald

Liebe oder Angst? Wofür entscheidest Du Dich?

Liebe oder Angst?Es wird sich vieles verändern in den kommenden Monaten und Jahren. Wie können wir uns darauf wirksam vorbereiten? Hier wies ich ja bereits darauf hin, dass wir vor einem Paradigmenwechsel stehen. Das Erdelement wird nicht mehr die treibende Kraft in der Gesellschaft sein. Darüber hatte ich hier auch schon gesprochen.

Der neue Taktgeber in der Gesellschaft wird das Luftelement sein. Es wird also um ein völlig neues Wertesystem gehen. In meinem Video zeige ich, dass jedoch die meisten Vorschläge, wie man sich vorbereiten soll, auf dem Erdelement basieren.

Liebe oder Angst? Wie könnte eine nachhaltige Vorbereitung aussehen, die uns in Einklang mit den neuen Energien bringt? Schauen wir zunächst ins Video!

Video: Liebe oder Angst? Innen oder Außen? Was bestimmt Dein Leben?

Um, wie im Video beschrieben, Teil der Lösung zu werden, hol Dir hier meinen kostenlosen dreiteiligen Videokurs Lebe als Liebe!

In welchem Ausmaß bestimmt Trauma unser Leben?

Welche Instanz in uns beantwortet die Frage Liebe oder Angst? Es ist unser Nervensystem! Und da sehen wir sehr deutlich, was uns umtreibt! Warum entscheiden sich so viele Menschen wieder und wieder für die Angst und das Leid?

Ganz einfach: Das Schlüsselwort heißt Trauma! In meiner Traumatheorie der 5 Sonnen hatte ich das bereits ausgeführt. Und im Video oben habe ich gezeigt, in welchem Ausmaß wir Trauma auf unsere Umwelt projizieren. Wir erfinden gar eine ganze Kosmologie, in der wir die Folgen unserer Traumatisierungen auf das Weltall projizieren! So entstanden “Schwarze Löcher“, ein bis heute unbewiesenes und dysfunktionales Konzept.

Trauma und Schwarze Löcher

Wie geht nachhaltige Vorbereitung?

Hier in diesem Absatz möchte ich einen sehr wichtigen Punkt erwähnen, der im Video nicht vorkommt:

In den letzten Jahren bin ich immer tiefer in das eingedrungen, was Vorbereitung wirklich bedeutet. Und es geht mehr darum, uns Kleider zu machen, wie Jesus in der Geschichte über die Jungfrauen sagte, die sich auf die Ankunft des Bräutigams vorbereiten.

Gurdjieff Astralkörper erschaffenEs geht darum, den Astralkörper zu erschaffen, wie Gurdjieff ihn beschrieben hat. Darüber hatte ich hier bereits gesprochen und geschrieben.

Die meisten Menschen kaufen tonnenweise Zeug für ihre “Vorbereitung”, aber es wird ihnen geraubt werden oder sie verlieren es auf andere Weise. Das alte Erdparadigma, das nicht mehr funktionieren wird. Wie oben beschrieben.

Die eigentliche Vorbereitung besteht also aus meiner Perspektive darin, den Astralkörper  zu erschaffen. Dieser ist lebendig, so wie der Kosmos lebendig ist.

Liebe oder Angst? Wie schaffst Du den Übergang?

Anthrosynthese Bücher Alexander GottwaldWas kannst Du tun, um direkt tiefer einzusteigen? Es geht darum, durch Individuation zu erwachen, erwachsen zu werden und Erleuchtung zu finden. Währenddessen werden wir uns unserer Traumata immer bewusster.

Du willst loslegen? Lies meine Bücher zur Anthrosynthese und erhalte als Geschenk drei wertvolle Videokurse für Deine Selbstwerdung und Traumaheilung mit dazu!

Wie Du die wertvollen Videokurse kostenlos zu Deinen Anthrosynthese Büchern bekommst, zeige ich Dir hier!

Alles (IST) Liebe,

Alexander Gottwald

 

 

 

Die unendliche Tragödie der schlafenden Revolutionäre

Warnung vor der Tragödie der schlafenden Revolutionäre

Die unendliche Tragödie der schlafenden Revolutionäre“Mögest Du in interessanten Zeiten leben!” So lautet dem Vernehmen nach ein chinesischer Fluch. Und es fällt schwer zu bestreiten, dass dieser Fluch uns getroffen hat, oder?

Je weiter die Corona-Krise vorangetrieben wird, desto mehr wird die Gesellschaft destabilisiert. Und was passiert, wenn die Gesellschaft kollabiert?

Viele Leute rufen jetzt bereits nach Revolution. Aber ist Revolution wirklich eine gute Idee? Gemeinhin führt Revolution immer auch zu einem Blutbad. Wie also sollten wir uns in diesen “interessanten Zeiten” verhalten?

Und warum spreche ich von der unendlichen Tragödie der schlafenden Revolutionäre? Schauen wir einfach mal gemeinsam ins Video:

Video – Die unendliche Tragödie der schlafenden Revolutionäre

Ich lade Dich ein, Dein ganzes Wesen zu erwecken. Immer wieder aufs Neue! Genau dazu dient der in meinem Video eben erwähnte 3-teilige Videokurs, den ich Dir hier gern schenken möchte! Hol ihn Dir, um Dich nicht nur im Herzen, sondern in Deinem gesamten Energiesystem immer wieder aufzuwecken! Ich wünsche Dir viel Freude beim WachSEIN! Und beim immer wieder WachWERDEN!

Blutbäder – Tragödie der schlafenden Revolutionäre

Revolutionen sind von langer Hand hinter den Kulissen vorbereitete Blutbäder. Die Revolutionen gehen keineswegs vom Volk aus. Das Volk wird in diesen Revolutionen Revolutionen sind Blutbäder - Die Tragödie der schlafenden Revolutionärenur benutzt. Einflussreiche Interessengruppen sorgen so für den gerade erwünschten Umsturz. Das ist die Tragödie der schlafenden Revolutionäre.

Im Folgenden drei Beispiele, welchen Blutzoll Revolutionen fordern.

Die Französische Revolution kostete laut dem Soziologen Dr. Pitirim Sorokin in seinem 1928 erschienenen Buch “Die Soziologie der Revolution” rund 1,4 Millionen Menschen das Leben.

Während 1,4 Millionen Tote im Grunde schon eine unvorstellbare Zahl war, legten die Revolutionen im 20. Jahrhundert noch einen drauf! Die Russische Revolution forderte laut Politikwissenschaftler Professor R.J. Rummel insgesamt 61 Millionen, die Chinesische Revolution gar 78 Millionen Menschenleben!

Megatrauma – Hintergrund der Tragödie der schlafenden Revolutionäre

Wie ich in dieser Leseprobe und natürlich in Band 1 der Anthrosynthese Bücher zur Kosmologie der 5 Sonnen ausgeführt hatte, leben wir mit einem Elefanten im Raum. Anthrosynthese Bücher Elefant im Raum MegatraumaDieser Elefant im Raum ist das unerkannte Megatrauma der Menschheit.

Wenn wir ein Trauma nicht erkennen, wiederholen wir es so lange, bis es ins Bewusstsein tritt, damit es heilen kann. Und wie könnten wir Traumata dieses Ausmaßes praktikabler wiederholen, als durch Blutbäder? Krieg und Revolution sind also naheliegende Wege, die von mir als Megatrauma bezeichneten Kataklysmen zu wiederholen!

Leider tritt bei einer solchen unbewussten Wiederholung eines Traumas meist keine kollektive Bewusstwerdung auf. Was stattdessen geschieht, ist eine Retraumatisierung! Was also ist der tiefere Hintergrund der Tragödie der schlafenden Revolutionäre? Das Megatrauma!

Welcher Bewusstseinszustand steckt hinter der Tragödie der schlafenden Revolutionäre?

Bereits 2013 veröffentlichte ich mein Modell der menschlichen Bewusstseinszustände. Ich nenne diese Bewusstseinszustände D+U+M=M, H+A+S=S & L+E+B=E!, wie in H+A+S=S extrovertiertden drei hier verlinkten Artikeln und Videos ausführlich beschrieben. Auch in meinem Buch L+A+S=S los & L+E+B=E! habe ich diese Bewusstseinszustände ausführlich erklärt!

Um eine Revolution zu erzeugen, ist ein erhebliches Maß an H+A+S=S extrovertiert nötig. Wie ich bereits 2018 anhand der Ereignisse in Chemnitz festgestellt hatte, wird genau dieser Zustand in letzter Zeit massiv nach oben gefahren!

Ebenfalls 2018 sprach ich noch aus ganz anderer Perspektive über das Thema H+A+S=S extrovertiert! Im Bereich des Unternehmertums ist dieser Bewusstseinszustand nämlich leider auch sehr verbreitet. Meine Einladung gilt also der Bildung einer Gruppe von erleuchteten Unternehmern.

Gurdjieff über die Tragödie der schlafenden Revolutionäre

Gurdjieff „Der Grund für Kriege ist nicht im Verhalten menschlicher Wesen zu suchen, sondern in der Notwendigkeit der Gewinnung eines bestimmten Stoffes, was nur auf zwei Arten möglich ist: entweder durch die bewusste und willentliche Aktivität von Menschen oder durch ihren Tod. Wenn die Menschen diese Substanz nicht willentlich produzieren, muss die Zahl der Todesfälle – und insbesondere der vorzeitigen Todesfälle – auf der Erde erhöht werden. So wird Krieg unvermeidlich.“

John G. Bennett – „Gurdjieff – Ursprung und Hintergrund seiner Lehre“ S. 92

Die „Bewusste und willentliche Aktivität“ aus der Liebe heraus führt in Rechtsdrehung und das, was ich den L+E+B=E! Zustand nenne. Der Tod wird erzeugt, wenn viele Menschen linksdrehend in den H+A+S=S extrovertiert Zustand fallen.

Liebe oder Angst? Die Tragödie der schlafenden Revolutionäre

Yoda Furcht ist der Pfad zur dunklen Seite ZitatLetzten Endes läuft es also auf diese eine große Frage hinaus: Liebe oder Angst? Der Weg in L+E+B=E!, in unseren natürlichen Zustand, ist Liebe! Der Weg in H+A+S=S extrovertiert ist Angst!

Meister Yoda sagte in Star Wars: “Furcht ist der Pfad zur dunklen Seite.” Wenn wir also nicht lernen, der Liebe zu vertrauen, wie ich das in meinen Trainings und Ausbildungen unterrichte, werden wir immer leicht zu verängstigen sein. Und wer Angst hat, tut gern törichte Dinge. Wie z.B. sich aufhetzen zu lassen, um bei einer Revolution mitzumachen.

“Furcht führt zu Wut, Wut führt zu Hass, Hass führt zu unsäglichem Leid”, ergänzte Yoda in seiner Aussage noch. Er beschreibt hier also sehr genau, wie Revolution entsteht!

Evolution oder Revolution? Rechts- oder Linksdrehung?

Der armenische Mystiker Gurdjieff schrieb einst: “Die Evolution des Menschen kann man als die Entwicklung der Kräfte und Anlagen verstehen, die sich niemals von Zitat Gurdjieff Evolution niemals mechanisch von selbstselbst, d.h. mechanisch, entwickeln.” Damit es zu einer echten Evolution, also Entwicklung kommen kann, ist also Arbeit erforderlich. Arbeit, die aus der Liebe heraus motiviert wird.

Es geht in Gurdjieffs Aussage erkennbar NICHT um die Theorie von Darwin. Sein Gebrauch des Begriffs Evolution basierte auf der Annahme, diese geschehe rein zufällig. Also das genaue Gegenteil dessen, was Gurdjieff als Evolution bezeichnete.

Zur Revolution hingegen ist nichts weiter erforderlich als H+A+S=S extrovertiert. Hier geht es um die Bereitschaft, zu zerstören! Man braucht Hochmut, Aggression und Selbstüberhöhung, um andere Menschen töten zu wollen.

Revolution ist Tod und Verderben, getarnt als Verheißung eines neuen Himmels.

Linksdrehung und die Tragödie der schlafenden Revolutionäre

Im Video oben erkläre ich die Tragödie der schlafenden Revolutionäre in 56 Slides! Schau Dir also das Video unbedingt an! Dort erkläre ich auch, wieso Revolution ein Tierkreis Linksdrehung Entselbstung DUMM HASSAusdruck der Linksdrehung ist.

Was Linksdrehung ist? Linksdrehung ist Ausdruck des Zerfalls. Und das gilt natürlich ebenso für Revolutionen!

In der Linksdrehung zeigen sich die drei Prinzipien des Schlafes. H+A+S=S extrovertiert, H+A+S=S introvertiert und D+U+M=M.

Es ist also unbedingt erforderlich, sich im Tiefschlaf zu befinden, um sich zu einer Revolution aufhetzen zu lassen.

Wenn den Schlafenden die Freiheiten genommen werden: Die Tragödie der schlafenden Revolutionäre

Nur wer zunächst schläft, also unbewusst im linksdrehenden D+U+M=M Zustand existiert, wird sich dann zu H+A+S=S extrovertiert aufstacheln lassen. Im Tiefschlaf Freiheit oder Freiheitenersetzen wir die längst verlorene bedingungslose Freiheit von L+E+B=E! durch bedingte Freiheiten.

All dies beschrieb ich in der Tiefe im Artikel Freiheit oder Freiheiten. Wenn wir die Freiheit der Liebe aufgeben, geraten wir in Angst. Und wenn wir in Angst sind, wollen wir Freiheiten als Ersatz für Freiheit.

Aber was, wenn man uns diese Freiheiten dann nicht mehr geben will? Dann werden wir zornig. Und wollen Revolution. Vorhang auf zum nächsten Akt in der Tragödie der schlafenden Revolutionäre!

Oder gibt es doch einen anderen Weg? Oh ja, den gibt es!

L+E+B=E! – der rechtsdrehende Weg der Liebe!

Natürlich wirkt Liebe in einer von der Angst bestimmten linksdrehenden Gesellschaft wie Rebellion. Wir können durch bewusste Praxis, wie ich sie Dir z.B. in meinem Individuationstrigon LEBE RechtsdrehungVideokurs Lebe als Liebe schenke, in die Rechtsdrehung kommen! Dann verwurzeln wir uns mehr und mehr in der Liebe. Wir sagen also JA zur Liebe, die wir in unserem Herzen erfahren.

Und wir lernen, zu dieser Liebe mehr und mehr zu stehen! Wenn wir zur Liebe stehen, stehen wir natürlich nicht gleichzeitig zur Angst. Wir stehen also der kollektiven Ausrichtung in der Gesellschaft auf ein Leben in Angst aus deren Sicht konträr gegenüber.

Tatsächlich schließen wir die Angst der Gesellschaft in unser Herz. Wir lieben auch die Menschen, die Angst haben. Was aber eben nicht bedeutet, dass wir uns von ihnen Angst machen lassen.

Rebell der Liebe oder Revolutionär der Angst? Was ist Dein Weg?

Wir sehen also, dass uns die Liebe in die Rebellion gegen die Gesellschaft führt. Und es hat den Anschein, als führe die Angst in eine ähnliche Haltung gegenüber der Gesellschaft. In Wirklichkeit sind die beiden Haltungen sehr gegensätzlich.

Innere Erfüllung äußerer Erfolg Herz Goldener SchnittDer Rebell der Liebe agiert aus der selbstlosen Haltung von Liebe, Entschlossenheit und Bewusstheit heraus. Er IST Liebe und liebt bedingungslos. Auch die Gesellschaft.

Der Revolutionär der Angst agiert aus der selbstsüchtigen Haltung von Hochmut, Aggression und Selbstüberhöhung heraus. Er hat Angst und verbreitet Hass. Auch auf die Gesellschaft.

Es läuft also wieder auf die beiden schon genannten Prinzipien L+E+B=E! und H+A+S=S extrovertiert hinaus. Aus welchem dieser Prinzipien heraus willst Du Dein Leben führen?

Willst Du als Rebell der Liebe oder als Revolutionär der Angst leben? Beides hat Konsequenzen!

Der Ausweg aus der Tragödie der schlafenden Revolutionäre: Die Anthrosynthese Bücher führen Dich zu Dir!

Wenn Du mehr über frei SEIN und warum das heute den meisten Menschen so schwerfällt erfahren möchtest, lies meine Bücher zur Anthrosynthese Bücher Alexander GottwaldAnthrosynthese! Im ersten Band zur Kosmologie der 5 Sonnen und dem Megatrauma der Menschheit zeige ich Dir, in welchem Ausmaß wir kollektiv Schmerz verdrängen. Und welche Folgen das für die Menschheit hat.

Liebe hält Schmerz aus. Verdrängung aus Angst führt zu Unfreiheit. Im zweiten Band zeige ich Dir, woher wir Menschen wirklich kommen, wie wir in die Lage geraten sind, in der wir uns heute befinden und wie wir uns auf den Weg zu neuer Menschwerdung, also zur Anthrosynthese machen können.

In Band drei schließlich erfährst Du, in welchem Ausmaß Deine Möglichkeit, als Rebell der Liebe zu leben, davon abhängt, Dein Horoskop nicht nur zu kennen, sondern es auch rechtsdrehend zu leben. Wir erfahren hier, woher der Tierkreis wirklich kommt und wie Selbstwerdung im Horoskop tatsächlich funktioniert.

Das Resultat, das Wissen der Anthrosynthese Bücher anzuwenden, ist Liebe!

Ich wünsche Dir, dass Du verstehst, wo die Liebe zu finden ist. Ich wünsche Dir, dass Du diese Liebe dann auch lebst. Und ich wünsche uns allen, dass durch immer mehr innerlich liebende Menschen nach und nach auch eine äußerlich liebendere Gesellschaft entstehen kann.

Was denkst Du zu diesem Thema der Tragödie der schlafenden Revolutionäre? Schreib Deine Gedanken in einen Kommentar, und ich antworte Dir gern!

Alles (IST) Liebe,

Alexander Gottwald

 

 

 

Über Dein Horoskop Zur Anthrosynthese Leseprobe 6

Anthrosynthese Tabuthema Astrologie – was steckt dahinter?

Anthrosynthese Tabuthema Astrologie Über Dein Horoskop Zur Anthrosynthese Leseprobe 6Auch in diesem Artikel schenke ich Dir wieder eine Leseprobe aus meiner am 22. Juni 2020 neu erschienenen dreiteiligen Buchreihe zur Anthrosynthese! Inzwischen zum sechsten und auch bereits letzten Mal! Und wie beim letzten Mal wieder aus Band 3!

Am 23. Juni trafen wir uns LIVE & GRATIS, um gemeinsam die Veröffentlichung zu feiern! Ich habe Dir dabei wertvolle Geschenke mitgebracht, die Dich begeistern werden, wenn es Dich anzieht, die Inhalte meiner Bücher nicht nur zu lesen, sondern Deine Individuation, also Deine Selbstwerdung, auch zu leben!

Das Thema heute: Anthrosynthese Tabuthema Astrologie! Schauen wir also zusammen ins Video. Und weiter unten findest Du das Kapitel “Über Dein Horoskop zur Anthrosynthese” dann wie gewohnt auch als Text.

Video – Anthrosynthese Tabuthema Astrologie Leseprobe 6

Um alle drei Anthrosynthese Bücher im Format Deiner Wahl zu lesen und dazu noch drei wertvolle Videokurse von mir mit den besten Übungen aus den Büchern geschenkt zu bekommen, klick hier!

Anthrosynthese Tabuthema Astrologie – Leseprobe 6 Text

Über Dein Horoskop zur Anthrosynthese!

Oh Gott, sagst Du jetzt vielleicht. Stand da eben wirklich „Horoskop“? Geht es hier etwa um solche unseriösen Scharlatanerien wie Astrologie? Lass uns hier gleich mal kurz innehalten und schauen, ob Astrologie tatsächlich so unseriös ist!

Gunter Sachs hatte nach zweijähriger intensiver statistischer Forschungsarbeit 1997 das sehr lesenswerte Buch „Akte Astrologie“ vorgelegt, für das er sogar von Wissenschaftlern des Statistischen Bundesamtes in einem Gutachten die Rückmeldung bekam: „Nach den Analysen von Gunter Sachs ist anzunehmen, dass mit den Sternzeichen zusammenhängende Merkmale einen Einfluss auf den Menschen ausüben, der nicht nur durch den Zufall zu erklären ist.“

Am Ende stellte Sachs jedoch fest: „Im Laufe unserer Arbeit kam Licht ins Dunkel der eisernen Zurückhaltung gegenüber der Astrologie: Minister, Universitätsdirektoren, Chefredakteure einflussreicher Blätter und Vergeber teurer Forschungsaufträge interessierten sich, zum Teil sogar mit engagiertem Wissensdurst, für die Astrologie und deren Erkenntnisse. Aber sich öffentlich zu ihr bekennen, will keiner.

Die Astrologie ist eine feuerrothaarige, prallbusige Mätresse, die man begehrt und mit der man verkehrt – doch die man vor der kleinen oder großen Welt verschämt versteckt.”

Lass uns an dieser Stelle mal kurz hinschauen, warum wir uns nicht mit der Astrologie beschäftigen sollen und laufend beschämt werden, wenn wir es dennoch tun!

Dazu möchte ich Dir jemanden vorstellen: Er heißt oder vielmehr hieß Edward R. Dewey. Er war ein amerikanischer Ökonom, der 1895 geboren wurde und Zyklen erforschte. Das ging so weit, dass er 1941 eine Stiftung schuf, die „Foundation for the Study of Cycles“ und 1947 das Buch „Cycles“ veröffentlichte.

Mit Astrologie hatte dieser Mann nichts am Hut. Deswegen ist es aus meiner Sicht umso erstaunlicher, was er in Kapitel 12 seines Buches schrieb. Aber dazu gleich. Zunächst lade ich Dich auf einen Moment der Besinnung mit Edward Dewey ein. Er schrieb:

„Legen Sie Ihre Hand auf die linke Seite Ihrer Brust.

Fühlen Sie Ihren Herzschlag? Sie fühlen einen rhythmischen Zyklus – etwas das immer wieder innerhalb einer mehr oder weniger gleichförmigen Zeitspanne auftritt, ein Rhythmus.

Unsere Welt enthält hunderte von ähnlichen Zyklen, Vorkommnisse, die sich mit vorhersehbarer Regelmäßigkeit wiederholen.  Ebbe und Flut alle 12 ½ Stunden. Es gibt den vierundzwanzigstündigen Wechsel von Tag und Nacht.

Der Mond erscheint alle fünfundzwanzig Stunden wieder. Die Frau erlebt einen achtundzwanzigtägigen Menstruationszyklus. Die Jahreszeiten kommen und gehen nach Zeitplan. All diese Zyklen, und unzählige weitere, sind verständlich und erklärbar. Es gibt darin kein Geheimnis.“

Edward Dewey war also Empiriker. Es ging ihm um das, was er beobachten und messen konnte. Darauf basierte seine Arbeit. Er entdeckte Zyklen wie den 9,6 Jahre dauernden Zyklus der Menge von Atlantik-Lachs und ebensolche für Kinnwanzen und Schneeschuhhasen.

Und natürlich kennt nicht nur Dewey Zyklen. Wir wissen heute von 11, 22 und sogar 44-jährigen Zyklen der Sonne, wie sie z.B. von Ben Davidson, dessen Arbeit ich in den vorherigen Bänden bereits erwähnt hatte, beschrieben werden.

Und wir kennen den Metonischen Zyklus, in dem 19 Sonnenjahre genau 235 Mondmonate umfassen, was dazu führt, dass Sonnen- und Mondfinsternisse alle 19 Jahre zu den gleichen Daten stattfinden.

Anthrosynthese Band 3 AstrologieAls Dewey – wie ich weiter oben bereits erwähnte, in Kapitel 12 schließlich darauf kam, möglicherweise auch die Zyklen von Planeten als Hintergrund der auf der Erde vorgefundenen Zyklen zu beobachten, schrieb er auf Seite 159:

„Wenn die Zyklen nicht nur zufällig sind und wenn sie durch Kräfte außerhalb der Erde verursacht werden, gibt es drei mögliche Quellen: die Sonne, die Planeten und Energie aus dem Weltraum. Keine von diesen, wie ich es sehe, ist fantastischer oder unwahrscheinlicher als die anderen. Alle sollten mit derselben Unparteilichkeit untersucht werden.“

Aber dann kam es. Ein guter Freund sprach ihn darauf an:

„Einmal, als ich die Planeten als mögliche Ursache für einige der auf der Erde beobachteten Zyklen erwähnte, wurde ich von einem guten Freund beiseite genommen. “Das ist Astrologie”, sagte er. “Wenn Sie so reden, werden die Leute Sie für einen Astrologen halten. Sie werden Ihre wissenschaftliche Anerkennung verlieren. Sie bringen die Stiftung in Misskredit.  Wissen Sie nicht, dass Astrologie völlig diskreditiert ist und dass die Planeten deshalb unter keinen Umständen etwas damit zu tun haben können?“

Dewey beugte sich diesem Diktat und schrieb weiter:

„Natürlich weiß ich, dass Astrologie vollkommen diskreditiert ist. (…) Der bloße Vorschlag, sie zu untersuchen, würde jeden Wissenschaftler der Verdammnis ausliefern, und wenn seine Ergebnisse positiv wären, bin ich sicher, dass keine wissenschaftliche Zeitschrift seine Arbeit veröffentlichen würde.“

Im nächsten Satz schrieb er: „Astrologie ist sowas wie eine Religion.“ Und leider muss ich ihm da in gewissem Umfang sogar recht geben, wenn ich mir anschaue, was heute so alles unter der Bezeichnung „Astrologie“ auf dem Markt ist.

Auf Seite 160 fuhr er dann jedoch fort:

„Meine Untersuchung einer möglichen Verbindung zwischen planetarischen Zyklen und irdischen Zyklen, falls ich jemals Zeit dafür haben sollte, hätte nichts mit astrologischen Glaubenssätzen zu tun. Sie würde elektromagnetische oder ähnliche Kräfte im Universum betreffen, die das Wetter und verschiedene Lebensprozesse, einschließlich der Menschen in der Masse beeinflussen könnten.“

Hier wirft Dewey ein sehr zentrales Thema auf, das ich in diesem Buch behandeln werde, nämlich den elektromagnetischen Hintergrund der Auswirkungen von Sternen wie unserer Sonne und unserem Mond sowie von Planeten auf das Leben auf der Erde!

Der armenische Mystiker Gurdjieff schrieb dazu einst:

„Alle großen Ereignisse im Leben der Menschenmassen werden von planetarischen Einflüssen verursacht.“

Während ich dieses Buch schreibe, sehen wir genau dies auf der Erde passieren. Neue planetarische Zyklen begannen zu Beginn des Jahres 2020: Ein neuer 33 Jahre währender Saturn-Pluto-Zyklus, der von einem neuen Jupiter-Pluto- und einem neuen Jupiter-Saturn-Zyklus gefolgt wird.

Und wir ahnen bereits jetzt, dass die Welt, wie ich dies über die letzten Jahre seit 2012 immer wieder angekündigt hatte, geprägt von diesen neuen Zyklen nicht mehr die gleiche sein wird. Wir erleben ein sehr viel autoritäreres Auftreten von Regierungen, Wissenschaftlern usw.

Letztlich besteht darin auch die Gefahr, die Arbeit der Anthrosynthese, also der Menschwerdung durch Individuation, sogar unmöglich werden zu lassen, weshalb ich dieses Buch jetzt als Erinnerung, Mahnung und Inspiration für all jene Menschen schreibe, die sich dieser edlen Aufgabe widmen wollen.

Wenn Sonne und Mond, die Planeten und die wichtigsten weiteren Himmelskörper im Horoskop in der astrologisch-elektromagnetischen Synthese gesehen werden, öffnet sich der Weg zur inneren Arbeit der Anthrosynthese.

Wenn ich nun noch einmal kurz darauf zurück komme, dass planetare Einflüsse das Schicksal der Menschenmassen prägen, wie Dewey und Gurdjieff es beschrieben hatten, möchte ich an den neuen Jupiter-Saturn-Zyklus erinnern, der am 21. Dezember 2020 bei 0 Grad Wassermann beginnen wird.

Hierin liegt eine große Chance, aber auch eine Gefahr, wie ich oben bereits bemerkt hatte. Es besteht die Chance, das Lebendige Universum mehr und mehr zu erkennen und uns als lebendige Wesen darin zu verstehen.

Es besteht aber auch die Gefahr, uns ängstlich in mentaler Gleichschaltung und Zensur zu verlieren, so dass wir als Menschen die Chance verpassen, die Anthrosynthese in uns zu vollziehen, also unsere inneren Spaltungen zu überwinden und endlich wieder ganze lebendige Wesen zu werden.

Welchen Weg wird wohl die Menschheit als Kollektiv wählen? Und wo wird Dich Dein eigener Weg entlangführen?

Anthrosynthese Tabuthema Astrologie! Leseprobe – Wie hat es Dir gefallen?

Hat Dir meine neue Leseprobe “Anthrosynthese Tabuthema Astrologie!” gefallen? Das war die zweite Leseprobe aus Band 2 meiner am 22. Juni neu erscheinenden 3-teiligen Reihe zur Anthrosynthese! Schreib mir gern Deine Gedanken unter diesen Artikel als Kommentar!

Die zuvor bereits veröffentlichten Leseproben aus Band 1 findest Du hier und hier! Die Leseproben aus Band 2 findest Du hier und hier! Und die erste Leseprobe aus Band 3 ist hier.

Um alle drei Anthrosynthese Bücher im Format Deiner Wahl zu lesen und dazu noch drei wertvolle Videokurse von mir mit den besten Übungen aus den Büchern geschenkt zu bekommen, klick hier!

Alles (IST) Liebe,

Alexander Gottwald

Anthrosynthese Bücher Megatrauma durch systemische Verstrickung

Anthrosynthese – Megatrauma durch systemische Verstrickung mit den 5 Sonnen der Menschheit

Anthrosynthese 3 neue Bücher Megatrauma durch systemische VerstrickungIn diesem Artikel schenke ich Dir nach der ersten Leseprobe eine weitere Leseprobe aus Band 1 meiner neuen Buchreihe zur Anthrosynthese. Zunächst ein paar einleitende Worte vorab:

Im astronomischen Mainstream wird uns erzählt, unser Sonnensystem sei ca. 4,5 Milliarden Jahre alt. Unsere heutige Sonne sei schon immer unsere Sonne gewesen.

Die Forscher des Thunderbolts Project bezweifeln dies und sehen Saturn als alte Sonne der Menschheit an. Ich bewundere ihre Arbeit, hatte aber bald Zweifel, dass alles, was es an früheren Entwicklungen auf der Erde gibt, in diese eine alte Sonne passt.

Da mich das Konzept der 5 Sonnen der Azteken seit vielen Jahren fasziniert, forschte ich weiter und fand erstaunliche Parallelen in unserem Sonnensystem, die darauf hinweisen, dass wir tatsächlich heute unter der 5. Sonne der Menschheit leben.

Welche systemischen Konsequenzen es hat, dass wir uns dieser Tatsache nicht bewusst sind, beschreibe ich in dem Kapitel “Megatrauma durch systemische Verstrickung”, das ich Euch hier im Video vorlese und weiter unten auch zum selbst lesen in diesen Artikel eingefügt habe! Ich wünsche Dir eine spannende und inspirierende Lektüre!

Video Anthrosynthese – Megatrauma durch systemische Verstrickung mit den 5 Sonnen der Menschheit

Um alle drei Anthrosynthese Bücher im Format Deiner Wahl zu lesen und dazu noch drei wertvolle Videokurse von mir mit den besten Übungen aus den Büchern geschenkt zu bekommen, klick hier!

Leseprobe: Anthrosynthese – Megatrauma durch systemische Verstrickung mit den 5 Sonnen der Menschheit

Beim Systemischen Familienstellen ist bekannt, dass ausgeblendete Familienangehörige im System Unwesen stiften. Sie wollen gesehen und anerkannt werden. Und das gilt nicht nur auf der Ebene der menschlichen Beziehungen!

Dies gilt nach meiner Erfahrung auch auf der Ebene der 5 Sonnen! Ich sprach ja bereits vom Elefanten im Raum, wenn es um Trauma geht, denn das sind die untergegangenen vorherigen Sonnen.

Und genauso haben wir also sozusagen vier Elefanten im systemischen Raum der Menschheit. Eben Neptun, Uranus, Saturn und Jupiter, denen ihre systemische Rolle in der Menschheitsgeschichte aberkannt wird.

Sie werden zu Planeten degradiert, die keine Rolle in der Menschheitsgeschichte spielen. In abgeschwächter Form gilt dies natürlich auch für die Planeten wie Mars, Venus, Merkur und unseren Mond, deren systemischer Platz ebenfalls verfälscht wurde.

 Megatrauma durch systemische Verstrickung - 5 Sonnen der MenschheitWas wir also brauchen ist nicht nur die Lösung des Traumas, das in der Menschheit durch die Kataklysmen beim Untergang der vier früheren Sonnen der Erde entstanden ist! Nein, wir müssen auch lernen, den alten Sonnen ihren rechtmäßigen Platz zuzugestehen!

Dabei würde dann natürlich auch die systemische Anmaßung, in der die heutige 5. Sonne sich befindet, geradegerückt und klargestellt. Warum befindet sich die heutige Sonne in einer Anmaßung?

Ganz einfach: Im Mainstream wird behauptet, sie sei die erste und einzige Sonne der Erde und der Menschheit. Das wäre, wie wenn jemand seine ersten vier Kinder verbannen und dem fünften gegenüber behaupten würde, es sei das einzige Kind!

Es habe auch nie andere Kinder vorher gegeben. Wenn wir Neptun, Uranus, Saturn und Jupiter als „gestorben“ betrachten wollen, was sie elektrisch und auch geistig meiner Wahrnehmung nach nicht sind, würde es auch nicht besser.

Verstorbene Kinder, selbst Abtreibungen oder Fehlgeburten, vor den lebenden Kindern zu verschweigen, führt zu systemischer Anmaßung und Verwirrung im jeweiligen lebenden Kind. Frieden gibt es nur, wenn alle ihren Platz haben.

Wer weiß, vielleicht hat ja auch der konstante Krieg auf der Erde etwas damit zu tun, dass die alten Sonnen nicht anerkannt werden und daher verärgert sind und intrigant agieren? Ich weiß, das mag für viele Menschen harter Tobak sein.

Schließlich haben wir gelernt, Sterne und Planeten seien nichts als anorganische Materieansammlungen ohne Leben und Bewusstsein. Aber diese anmaßende Haltung der Menschen bekommt immer mehr Risse.

Der britische Bewusstseinspionier Rupert Sheldrake fragte in einem Vortrag: „Ist die Sonne bewusst?“ und das Safire Projekt geht davon aus, das ganze Universum sei ein gigantisches Lebewesen.

5 Sonnen der Menschheit - Megatrauma durch systemische VerstrickungWenn wir also über die systemischen Verstrickungen der alten Sonnen sprechen, sind wir eingeladen, auch unsere Haltung ihnen gegenüber zu überprüfen. Im Kapitel „Die Wesenheiten hinter den 5 Sonnen“ führe ich aus, welche Geistwesen die 5 Sonnen beleben.

Wir sind es ja auch beim Menschen gewohnt, nur den Körper als seine Realität zu betrachten. Und genauso tun wir das mit anderen Wesen. Wir sehen nur die äußere Hülle der Sterne, der Planeten, der Monde.

Aber wenn wir den systemischen Kontext im Universum, oder zunächst wenigstens in unserem Sonnensystem begreifen wollen, sind wir eingeladen, alles was erscheint, auch als Lebewesen zu betrachten.

Und wenn wir sie als Lebewesen betrachten, tun wir gut daran, ihnen ihren rechtmäßigen systemischen Platz zuzuerkennen. Dies verändert sehr wesentlich unsere innere Haltung und löst Verwirrung und Dumpfheit auf einer sehr tiefen Ebene auf!

Es ist also wichtig, dass systemisch arbeitende Menschen diese Prozesse in Aufstellungen nachvollziehen und so die energetische Bereitschaft, den Wesenheiten der vier alten Sonnen ihren Platz zukommen zu lassen, immer tiefer auf der Erde verankern!

Natürlich sind die meisten Menschen nicht in der Lage, solche Prozesse tief in sich durchzuführen. Daher wäre es wünschenswert, dies in der Öffentlichkeit zeremoniell für diese Menschen als Ritual abzuhalten, durch das sie an diese Zusammenhänge erinnert werden.

Die alten sogenannten „Weltreligionen“ sind tief korrupt, von innen verfault, gewalttätig und tatsächlich durch die Wesenheiten hinter den fünf Sonnen manipuliert und dominiert. Wenn wir also Religionskriege und Gewaltausübung innerhalb von Religionen z.B. gegen Frauen und Kinder beenden wollen, ist es erforderlich, diese systemische Arbeit zu tun.

Religionen zu verbieten, wie dies immer wieder aus atheistischen Kreisen vorgeschlagen wird, wäre keine Lösung, denn so käme nur eine weitere Schicht von Verdrängung über die systemische Verstrickung, in der die Menschheit sich mit den fünf Sonnen befindet!

Es führt kein Weg daran vorbei, sich mit der Ignoranz der Menschheit gegenüber den alten Sonnen und den Wesenheiten hinter ihnen zu beschäftigen, ihnen den ihnen zustehenden Platz im System der Menschheitsgeschichte zuzugestehen und so Frieden zu finden.

Frieden gibt es systemisch immer dann, wenn alle ihren Platz haben und an diesem Platz auch anerkannt und gesehen werden. Das bekannte Märchen „Dornröschen“ ist ein gutes Beispiel dafür, was passiert, wenn jemandem sein rechtmäßiger Platz aberkannt wird.

Bei Dornröschen geht es nicht um die fünf Sonnen, sondern um einen Konflikt zwischen Sonne und Mond. Die ältere Dominanz der 13 Monde wurde durch 12 solare Monate ersetzt, was dadurch ausgedrückt wird, dass nur zwölf Goldene Teller (Sonnenmonate) aufgedeckt werden.

Dementsprechend werden auch nur 12 Feen (Mondphasenwesen) eingeladen. Die 13. Fee wird ignoriert. Sie erscheint dann trotzdem und will vor Zorn alle Anwesenden töten. Aber zu deren Glück lässt sie sich umstimmen und verhängt nur einen langen Schlaf über die Menschen.

D+U+M=M H+A+S=S L+E+B=E! in einem Bild erklärtWir können an dieser Geschichte sehr deutlich sehen, welch fatale Folgen es haben kann, wenn einem rechtmäßigen Mitglied eines Systems auf einmal sein Platz entzogen wird. Der Zorn führt dann in den H+A+S=S – Zustand. Bei der Fee in den extrovertierten, bei den Anwesenden in den introvertierten.

Der schließlich aus dem H+A+S=S resultierende Schlaf lässt sich nur durch Liebe überwinden. Wie auch der heutige kollektive Schlaf der Menschheit im D+U+M=M – Zustand. Er ist nicht zu überwinden, indem man Menschen durch eine Weltregierung fremdbestimmten Anweisungen unterwirft.

Nur durch wohlwollende Anerkennung des rechtmäßigen Platzes aller Wesen im System kann das systemische Megatrauma anfangen, sich mehr und mehr zu lösen. Wie realistisch ein solches Vorhaben sein mag?

Ich würde sagen, die Lage ist hoffnungslos. Aber genau das spornt mich und einen bestimmten Kreis von Menschen an! Dieser Kreis bewusster Menschen, die den Prozess der Selbstwerdung in sich verwirklicht haben, könnte die hier genannte systemische Arbeit tun.

Gurdjieff bemerkte einst: „…zweihundert bewusste Menschen, wenn sie existierten und es für notwendig und gerechtfertigt hielten, könnten das ganze Leben auf der Erde verwandeln.“

Die Menschen, die sich gerufen fühlen, den Prozess der Anthrosynthese anzugehen, die sich gerufen fühlen, ihre Individuation zum Kernziel, zur Priorität ihres Lebens zu machen, diese Menschen könnten auch das Potenzial in sich tragen, diese systemische Aufgabe zu erfüllen.

Copyright 2020 by Alexander Gottwald

Anthrosynthese  Leseprobe – Megatrauma durch systemische Verstrickung – Wie hat es Dir gefallen?

Hat Dir meine neue Leseprobe “Megatrauma durch systemische Verstrickung” gefallen? Schreib mir gern Deine Gedanken unter diesen Artikel als Kommentar!

In der nächsten Leseprobe zeige ich Dir etwas aus Band 2. Ich freue mich schon darauf!

Alles (IST) Liebe,

Alexander Gottwald

P.S. Um alle drei Anthrosynthese Bücher im Format Deiner Wahl zu lesen und dazu noch drei wertvolle Videokurse von mir mit den besten Übungen aus den Büchern geschenkt zu bekommen, klick hier!