Was bedeutet sich eine Seele verdienen

Was bedeutet sich eine Seele verdienen?

Was bedeutet sich eine Seele verdienenDer Terminus “sich eine Seele verdienen” wurde in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts von dem armenischen Mystiker Georges Gurdjieff geprägt. Im Laufe dieses Artikels und des Videos wollen wir die Bedeutung dieser Aussage erforschen.

Was bedeutet sich eine Seele verdienen also?

Und was hat es mit dem Astralkörper auf sich? Wieso kommen wir nicht mit einer Gratis-Seele und einem Astralkörper als Geschenk auf diese Erde?

Obendrauf natürlich auch noch die Frage: Was haben Selbstwerdung & Individuation mit Astralkörper und Seele verdienen zu tun?

Schauen wir zunächst in das kurze Video rein, das ich Dir zu diesen Themen aufgenommen habe:

Video – Was bedeutet sich eine Seele verdienen? Wie erschaffen wir unseren Astralkörper?

Um direkt mit Deinem Erwachen und dem “Deine Seele verdienen” zu beginnen, hol Dir hier als Geschenk “Lebe als Liebe!”, einen meiner besten Videokurse und fang gleich an, ihn auch zu nutzen!

Bei der Menschwerdung geht es los! Was bedeutet sich eine Seele verdienen?

Was soll das denn nun heißen? Gibt es etwa Händler, bei denen man sich eine Seele kaufen Oskar Kokoschka Mensch WERDENkann? Nein, natürlich nicht! Wie Antoine de Saint-Exupery bemerkte: “Leben heißt, langsam geboren werden. Es wäre auch zu bequem, wenn man fix und fertig Seelen besorgen könnte.”

Aber es beginnt eben tatsächlich bei der Menschwerdung! Deswegen schrieb der österreichische Künstler Oskar Kokoschka: “Man ist nicht Mensch, weil man geboren wird. Man muss Mensch WERDEN.”

Jasmin Boldhaus - Was bedeutet sich eine Seele verdienenUm das Thema “Was bedeutet sich eine Seele verdienen” zusätzlich zu den im Video genannten Punkten weiter zu vertiefen, habe ich hier den Austausch mit der Künstlerin Jasmin Boldhaus zu diesem Thema zusammengefasst!

Dieser Austausch fand Anfang des Jahres 2020 auf Facebook statt und wird mit ihrer ausdrücklichen Zustimmung veröffentlicht. Schauen wir also rein:

Was bedeutet sich eine Seele verdienen? Austausch mit der Künstlerin Jasmin Boldhaus

Jasmin schrieb mir Anfang Januar 2020: “Ich tu mich ehrlich gesagt etwas schwer mit dieser “Seele-verdienen-Geschichte”. Grundsätzlich nehme ich an, dass alles Belebte beseelt ist und unsere Seele der Sitz unseres “Ur- oder Weltwissens” ist (so nenne ich das zumindest). Sie ist die Essenz all dessen, was wir waren, sind und noch werden können. Und sie beherbergt all die Kenntnisse, die wir dazu brauchen.

Alexander: Ja, alles IST Schöpfung. Aber schlafend. Und daher unbewusst. Dieses von Dir vermittelte Bild der individuellen ewigen Seele ist stark christlich geprägt. In anderen Religionen und Kulturkreisen existiert dieses Bild so nicht.

Und Jesus wies ja selbst auch darauf hin, dass das Bild nicht stimmt. Er sprach ja in den Gleichnissen von den Jungfrauen und auch in dem von den Talenten davon, worum es wirklich geht. Sich anzustrengen, um sich Kleidung zu machen, sich anzustrengen, um aus dem, was uns geliehen wurde, etwas zu schaffen. Wenn nicht, wird es uns wieder genommen.

Und bei Haustieren? Was bedeutet sich eine Seele verdienen für einen Hund?

Jasmin: Die Seele brennt in meiner Vorstellung als göttlicher Funke in jedem Wesen, sie muss

Capricorn Steinbock von Jasmin Boldhaus

“Capricorn” – ein Werk der Künstlerin Jasmin Boldhaus – um mehr zu sehen, klick auf’s Bild!

nicht verdient werden und sie ist auch nicht zerstörbar. Warum ich das so empfinde? Ich muss hierbei an meine Hündin denken, die mich treu seit 10 Jahren begleitet. Sie ist im wahrsten Sinne eine Seele von Hund, sie weiß und spürt alles, sie liebt mich, das fühle ich. Sie ist beseelt und sie ist präsent. Sie IST einfach. Musste sie sich ihre Seele erst verdienen? Ich weiß es nicht. Wenn ja, wie?”

Alexander: Wie ich eben schon sagte, ist das Bild der vermeintlich unzerstörbaren individuellen Seele des Menschen sehr fragwürdig. Aber der Mensch kann sich eben einen Astralkörper schaffen, sich also energetisch Kleidung herstellen.

Ein Hund kann sich keine Kleidung machen. Er ist nicht wach und erfüllt einfach seine Aufgabe, so wie er ist. Bis er nicht mehr ist. Mineralien, Pflanzen und Tiere sind direkt mit der Schöpfung verbunden.

Nur wir Menschen sind von ihr abgespalten und eingeladen, uns durch eigene Anstrengung wieder mit ihr zu verbinden. Durch Hingabe, was auch Bhakti genannt wird, durch Arbeit, was auch Karma genannt wird und durch Erkenntnis, die auch Jnana genannt wird. Auf der Basis eines bekannten Märchens habe ich hier darüber gesprochen.

Allseele oder individuelle Seele?

Jasmin: Die Vorstellung von der Beseeltheit alles Natürlichen ist weitaus älter als das Christentum. Schon in den präkolumbischen Naturreligionen bspw. galt die Annahme von der Unsterblichkeit der Seele.

Alexander: “Die Vorstellung von der Beseeltheit alles Natürlichen” ist nicht was mit einer individuellen Seele gemeint ist, Jasmin. Es ist Teil der Allseele oder Gottes, wie immer Du es nennen willst.

Jasmin: „Worin besteht deiner Auffassung nach der Unterschied zwischen individueller Seele und Allseele?“

Alexander: Die “Allseele” IST das bewusste ICH BIN des Schöpfers in der schlafenden Schöpfung. Die individuelle Seele IST das ICH BIN des erwachsen gewordenen erwachten Menschen. Ein echter bewusster Mitschöpfer statt bloßem unbewussten Geschöpf.

Hat der Mensch eine Sonderstellung? Ist er ein Tier?

Jasmin: Womit ich nicht in Resonanz gehe, ist die Sonderstellung, die du dem Menschen zuweist und wozu der Mensch im Allgemeinen ohnehin gerne neigt. Ich bin davon überzeugt, dass Alles miteinander verbunden ist, Alles Eins ist und den selben göttlichen (oder wie auch immer gearteten) Ursprung hat.

Alexander: Das verstehe ich, denn das erfordert volle Verantwortung für “die Gnade der menschlichen Geburt” (wie es die Buddhisten sagen) zu übernehmen. Es ist eben keine “Sonderstellung”, sondern eine Aufgabe. Und ein Privileg.

Natürlich ist alles miteinander verbunden. Deswegen ist aber nicht alles gleich. Der Mensch ist kein Tier. Auch wenn uns das heute so viele Leute gern einreden wollen.

Was bedeutet sich eine Seele verdienen? Anstrengung!

Jasmin: Ich stimme dir jedoch zu, dass es Anstrengung erfordert, uns mit der Schöpfung zu verbinden. Zumindest uns moderne Menschen, die wir von allem Natürlichen mittlerweile stark entfremdet sind.

Alexander: Genau! Wir leben als Menschen der 5. Sonne in einem stark fragmentierten Zustand, der durch fortgesetzte Arbeit an der eigenen Individuation bzw. Selbstwerdung immense Anstrengungen erfordert, um zu DEM zu WERDEN, was wir immer bereits SIND!

Gurdjieff beschrieb es so in Bezug auf den Astralkörper:

Gurdjieff Astralkörper erschaffen Seele verdienen

Was bedeutet sich eine Seele verdienen für Dich?

War es schockierend für Dich, von meinen Erfahrungen und Schlussfolgerungen zu lesen? Wie erlebst Du es?

Um direkt mit Deinem Erwachen und dem “Deine Seele verdienen” zu beginnen, hol Dir hier als Geschenk “Lebe als Liebe!”, einen meiner besten Videokurse und fang gleich an, ihn auch zu nutzen!

Wenn Du möchtest, teile mir Deine Gedanken zum Thema “Was bedeutet sich eine Seele verdienen für Dich?” hier als Kommentar mit! Ich freue mich, von Dir zu hören und antworte Dir gern!

Alles (IST) Liebe,

Alexander Gottwald

 

Reiseberichte von Teilnehmern des Reiseretreats in Bolivien

Erfahrungen von Teilnehmern des Reiseretreats in Bolivien

Reiseberichte von Teilnehmern des Reiseretreats in BolivienBereits in diesem Artikel hatte ich darüber berichtet, welch komplexes Themenspektrum beim Reiseretreat in Bolivien 2018 berührt wurde! Natürlich ging es zentral um das Erwachen & die Individuation. Aber eben auch noch um vieles andere!

Es ging z.B. darum, das abgesenkte Erdmagnetfeld in Südamerika für das eigene geistige Wachstum im Rahmen der Selbstwerdung, also der Individuation zu nutzen. Aber auch das war noch längst nicht alles! Im Hochland von Bolivien wird sehr deutlich sichtbar, dass in der jüngeren Vergangenheit Kataklysmen auf der Erde stattgefunden haben.

Wir finden hier also deutliche Hinweise darauf, dass die Erd- und Menschheitsgeschichte, wie sie uns im Mainstream vermittelt wird, falsch ist! Und darüber hinaus geht es hier natürlich auch darum, Bolivien, bzw. das Hochland der Anden als neues energetisches Zentrum der Erde, also als Sitz der Erdkundalini zu erkennen und als Platz für kraftvolle Zeremonien zu nutzen!

Was haben nun Teilnehmer dieser einzigartigen Veranstaltung erlebt? Hat es ihnen etwas gegeben, hier nach Bolivien zu kommen und 17 Tage mit mir hier vor Ort an ihrer Selbstwerdung zu arbeiten, im bolivianischen Hochland zwischen 2.800 und 6.000 Metern zu reisen und intensive Zeremonien abzuhalten?

Hören wir einfach zu, was diese sechs Menschen für sich mitgenommen haben und schauen in die Reiseberichte von Teilnehmern des Reiseretreats in Bolivien:

Sechs Reiseberichte von Teilnehmern des Reiseretreats in Bolivien

Erster Erfahrungsbericht von 2018: Jürgen, mit 68 Jahren ältester Teilnehmer der Gruppe berichtet!

Zweiter Erfahrungsbericht eines Teilnehmers von 2018: Jenny berichtet aus der weiblichen Perspektive!

Dritter Erfahrungsbericht von 2018: Peter, von meiner Arbeit vor der Reise völlig unbeleckter Teilnehmer der Gruppe berichtet!

Vierter Erfahrungsbericht eines Teilnehmers von 2018: Gerhard aus Österreich berichtet, wie die Reise sein Leben nachhaltig verändert hat! Sieh selbst!

Fünfter Erfahrungsbericht eines Teilnehmers von 2018: Benjamin aus der Schweiz erzählt davon, was ihn auf dieser Reise zu Tränen gerührt hat!

Sechster Erfahrungsbericht eines Teilnehmers von 2018: Jörg aus Süddeutschland berichtet über Erfahrungen mit seiner Komfortzone, mit der Kraft, die aus der Anwendung der Schlüssel der Liebe entsteht und er erzählt über seine Interpretationen einiger geologischer Formationen hier vor Ort aus seiner Sicht als Ingenieur.

Welcher Segen entsteht aus der zeremoniellen Arbeit vor Ort?

Wenn wir uns die Reiseberichte von Teilnehmern des Reiseretreats in Bolivien anschauen, erkennen wir, dass ihnen schon hier vor Ort vieles bewusst geworden ist. Aber natürlich zeigen sich viele Früchte der Selbstwerdung und der zeremoniellen Arbeit erst später. Wie z.B. bei Jenny und Peter, die dank der spirituellen Arbeit beim Reiseretreat nach vielen Schwierigkeiten zuvor danach ein gesundes Kind empfangen durften!

Beginne mit Deiner eigenen Selbstwerdung noch HEUTE!

Möchtest Du auch selbst Wunder in Deinem Leben erfahren? Hol Dir hier meinen Gratiskurs “Lebe als Liebe!”, der Dich tief in Kontakt mit Deinem wahren Wesen bringt! Tipp: Lade ihn Dir nicht nur herunter, sondern wende ihn täglich an!


Ich wünsche Dir eine segensreiche Zeit und die Chance, immer tiefer in Deine Individuation einzutauchen!

Alles (IST) Liebe,

Alexander Gottwald