Worauf basiert unser falsches Welt- & Menschenbild?

Zwei Säulen des Lügentempels erzeugen falsches Welt- & MenschenbildVon den beiden Dogmen, auf die ich in diesem Artikel eingehen möchte, kennst Du wahrscheinlich nur eines. Das ist dafür weltbekannt und scheint zudem unumstößlich zu sein. Aber ist es das wirklich?

Und das andere Dogma?

Das ist, wie eben erwähnt weniger bekannt. Aber es geht mit seinem weltberühmten Gefährten Hand in Hand und ihm zeitlich sogar voraus!

Ich spreche von Darwinismus und Lyellismus. Diese beiden zementieren gemeinsam unser falsches Welt- & Menschenbild!

Tatsächlich basiert der Darwinismus, den heute jedes Schulkind kennt, sogar auf dem Lyellismus. Wie ich in diesem Artikel zeigen werde, wurde der Erfolg von Darwin durch Lyell außerdem massiv gefördert! Beide hießen Charles. Beide lebten im 19. Jahrhundert. Beide kamen aus England.

Aber der Reihe nach. Schauen wir erst mal zusammen ins Video:

Video: Zwei Säulen des Lügentempels erzeugen unser falsches Welt- & Menschenbild!

In Zukunft werde ich auch LIVE über unser falsches Welt- & Menschenbild sprechen! Um keine meiner LIVE-Sendungen zu verpassen, trag Dich hier unverbindlich ein! Übrigens: Jede meiner LIVE-Sendungen findet genau einmal statt. Es gibt keine Wiederholungen bei mir! Hol Dir also hier Deinen Platz in der Liste der Menschen, die ich über meine LIVE-Sendungen informiere!

Wie entstanden die beiden Dogmen, die unser falsches Welt- & Menschenbild untermauern?

Schauen wir zunächst mal auf den Lyellismus, da dieser doch deutlich weniger bekannt ist, als sein kleiner Bruder, der Darwinismus. Diese nach ihrem Begründer, dem Rechtsanwalt und späteren Geologen Charles Lyell benannte Theorie wurde Anfang der 30er Jahre des 19. Jahrhunderts postuliert und sehr schnell als allgemein gültiges Dogma der Geologie akzeptiert. Das hatte den Vorteil, dass man nun alle Modelle, die ein kataklysmisches Geschehen hinter Veränderungen auf der Erde sahen, rund heraus ablehnen und als angeblich unwissenschaftlich lächerlich machen konnte.

Der Lyellismus versucht, den Eindruck zu vermitteln, dass Veränderungen auf der Erde nur Millimeter für Millimeter geschähen, als Jahrmillionen, wenn nicht sogar Milliarden von Jahren bräuchten! Kontinente, Küstenlinien, Gebirge usw. heben und senken sich nach dieser Theorie also immer nur millimeterweise. Diese Annahme erzeugte den Rahmen, in dem man dann riesige Zeiträume für die Erdgeschichte einführen konnte.

Und genau auf dieser Grundlage der gewaltigen Zeiträume jeglicher Entwicklung auf der Erde baut dann später der Darwinismus auf. Charles Darwin, der von Beruf studierter Theologe war, glaubte logischerweise zunächst nicht an eine zufällig und über Milliarden Jahre entstandene Erde oder gar Menschheit!

Erst nach seiner Bekanntschaft mit Namensvetter Charles Lyell, der zu dieser Zeit bereits als Geologe etabliert war, änderte Darwin seine Haltung und übernahm die lyellistischen Dogmen! Dafür wurde sein Aufstieg in der Folge von Lyell massiv unterstützt.

Das Buch “The Rise of the Evolution Fraud” (auf deutsch “Der Aufstieg des Evolutionsbetruges”) von Malcolm Bowden ist dazu sehr erhellend. Hier kannst Du es als PDF runterladen.

Wie erzeugen diese beiden Dogmen unser falsches Welt- & Menschenbild?

Darwinismus & Lyellismus sind wichtige Grundfesten des heute in der Menschheit zentral wirksamen D+U+M=M – Zustands! Mit anderen Worten, dass wir als Menschen praktisch blind für unseren natürlichen Zustand, also für L+E+B=E! geworden sind, ist sehr wesentlich diesen beiden Dogmen zu verdanken, die mit allem verfügbaren H+A+S=S vom akademischen Mainstream verteidigt werden!

Die Faktoren Dumpfheit, Unklarheit und Minderwertigkeit, die dem D+U+M=M – Zustand zugrunde liegen, werden durch Darwinismus & Lyellismus extrem gefördert. Wir werden dumpf im Herzen, wenn wir – und das über Generationen! – Lügen glauben. Lügen wie die, dass angeblich nie etwas dramatisches passiert sei auf dieser Erde, zumindest nicht, seit es Menschen gibt.

Und natürlich auch Lügen wie die, wir hätten uns zufällig über Jahrmillionen aus irgendwelchen Affenarten entwickelt. Solche Lügen legen sich wie ein klebriger Schleier auf unsere Wahrnehmungsfähigkeit. Wir wollen nichts anderes mehr glauben, da es zu schmerzhaft ist.

Wenn wir glauben, wir seien “zufällig” entstanden, erzeugt das natürlich auch weitere Unklarheit in uns. Unklar werden wir, wenn wir vergessen, wo wir herkommen und wer wir in Wirklichkeit sind! Außerdem verstärkt der falsche Glaube an eine zufällige “Evolution” das Erleben von Minderwertigkeit. Wir fühlen uns minderwertig, wenn wir glauben, wir seien nur so eine Art Tiere, die zufällig entstanden seien und die keinerlei Bedeutung haben.

Welchen Zweck hat ein falsches Welt- & Menschenbild?

Schauen wir einfach mal zusammen hin: Welche Bereiche der modernen akademischen Wissenschaft werden von Darwinismus und/oder Lyellismus beherrscht?

Definitiv Kosmologie und Astrophysik, aber noch viele weitere Bereiche wie z.B. Biologie, Geologie, Anthropologie, Geschichte, Psychologie, sowie Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Der sogenannte Urknall vor angeblich 14 Milliarden Jahren ist ja die quasireligiöse Grundlage der modernen Kosmologie. Also eindeutig ein nach lyellistischem Muster geschaffenes Konstrukt. Unvorstellbar lange Zeiträume.

Und dieses Konzept “Urknalluniversum” wiederum dient als Hintergrund für alle darwinistischen Geschichten von angeblich zufälliger Entstehung von Leben bis hin zum Menschen.

Die Geschichte der Menschen wird hier dann auf einen Wimpernschlag dieses Urknalluniversums reduziert, so dass wir uns als Menschen wieder eingeladen fühlen sollen, unserer angeblichen Bedeutungslosigkeit ins Auge zu sehen.

Der Mensch wird also extrem geschwächt, wenn er die Dinge glaubt, mittels derer ihm Darwinismus und Lyellismus ein falsches Welt- & Menschenbild vorgaukeln. Vielleicht ist inzwischen etwas klarer geworden, warum ich davon geschrieben hatte, dass der D+U+M=M – Zustand  durch unser auf Darwinismus und Lyellismus beruhendes falsches Welt- & Menschenbild extrem in der Menschheit zunimmt!

Und wenn D+U+M=M in einer solchen Weise verstärkt wird, vergessen wir als Menschen immer mehr, wozu wir eigentlich hier auf dieser Erde sind! Wir vergessen, dass wir hier sind, um einen Beitrag zu leisten, um zu erwachen und zu WERDEN, was wir SIND! Gurdjieff nannte das unsere Seinspflicht. Wenn wir diese Aufgabe vergessen, degenerieren wir mehr und mehr!

Wer könnte nun ein Interesse daran haben, die Menschheit in solcher Weise zu schwächen? Was meinst Du?

Was denkst Du über unser durch Darwinismus & Lyellismus entstandenes falsches Welt- & Menschenbild? Schreib Deine Gedanken in einen Kommentar! Ich antworte Dir gern!

Alles (IST) Liebe,

Alexander Gottwald

 

 

 

Kommentare

Kommentare

Tagged with:

Filed under: Lügen der WissenschaftVideo