Das Haiku in meinem Leben…

Vor vielen Jahren schlich sich das Haiku in mein Leben. Seitdem hat es mich nicht wieder losgelassen. Lange führten wir eine weitgehend geheime Beziehung. Seit einiger Zeit wird diese Beziehung gelegentlich auch öffentlicherEigene Fotos, die mich zu einem Haiku inspirieren, scheinen hier das zu sein, was im Moment immer wieder entsteht. Gestern Nacht dieses hier:

Gipfel im Nebel Haiku Alexander GottwaldGipfel im Nebel,
Wege ins Verborgene,
ins Herz des Lebens…

Die Natur ist traditionell die Basis für jedes Haiku…

Natürlich steht es uns aus meiner Sicht frei, mit der Form des Haiku zu spielen, wie wir wollen. Da das Haiku aus Japan stammt und nicht aus dem europäischen Kulturkreis, sollten wir meiner Meinung nach nicht in die Falle des literarisch-lyrischen Purismus tappen und meinen, wir könnten aus welchen formalen Gründen auch immer beurteilen, welches Haiku nun gut sei oder welches Gedicht sich überhaupt gar Haiku nennen dürfe und welches nicht. Für mich ist ein Gedicht – ganz gleich welchem formalen Rahmen es entspricht oder auch nicht – dann für mich persönlich gut, wenn es mich berührt. Wenn es mich nicht berührt, heißt es aber noch lange nicht, dass es kein gutes Gedicht wäre. Eben nur kein Gedicht für mich. Zumindest nicht in diesem Moment…

Traditionell wird Naturbeobachtung als Grundlage eines Haikus gesehen. Daher habe ich mich in dieser Serie, in der sich Bilder aus meiner Umgebung mit Haikus verbinden, auch weitgehend auf dieses Feld beschränkt. Wobei die uns umgebende Natur eben mal größer, mal kleiner, mal mehr oder auch weniger vom Menschen beeinflusst und geformt sein kann… Ein Haiku, das neulich in meinem Garten entstanden ist:

Der Blüte Sehnsucht Haiku Alexander GottwaldDer Blüte Sehnsucht
entfaltet sich unverzagt
in Vergänglichkeit…

Die Anden – eine grandios inspirierende Kulisse für ein Haiku

Die Anden – in denen ich auf knapp 3.000 Metern Höhe hier in Bolivien lebe – offenbaren immer wieder wunderbare Facetten, die mich die Kamera zücken lassen und mich außerdem dazu anregen, auch das eine oder andere Haiku schon bei ihrer Betrachtung entstehen zu lassen… diese beiden hier entstanden kurz nach der Sonnenfinsternis zum Neumond im Oktober 2014:

Himmel und Erde Haiku Alexander Gottwald

 

Himmel und Erde
vergehen im Weltenbrand,
doch die Liebe bleibt…

 

Anden brennen Haiku Alexander GottwaldDie Anden brennen,
doch im Herzen der Dinge
bleibt es immer still…

Auch der Mond kann mit seinem Licht zu einem Haiku inspirieren

Beim letzten Vollmond ergab sich dieses Bild, zu dem das Haiku sich auch wieder ganz von selbst geschrieben hatte. Es war nicht das erste Haiku, das im Zusammenhang mit dem Mond entstanden war…

Zeitalter Mond Haiku Alexander GottwaldZeitalter kommen
und vergehen auch wieder,
wie der Mond uns lehrt…

Auch das Leben in der Stadt kann bei  entsprechendem Licht zu einem Haiku anregen…

Kurz nach Sonnenuntergang ist das Licht über Sucre manchmal sehr speziell… an diesem Abend, als das Foto entstanden ist, war zudem auch immer wieder Wetterleuchten zu sehen. Da aber das wie Rom auf sieben Hügeln erbaute Sucre bei Tageslicht betrachtet doch vieles hat, was man diskussionswürdig finden kann, gerannen die Gedanken darüber dann zu diesem Haiku, das es sozusagen durch die Blume sagt…

Sucre weiße Stadt Haiku Alexander GottwaldSucre, weiße Stadt,
auf sieben Hügeln erbaut.
Elektrischer Glanz…

Und natürlich können auch persönliche Gefühle in ein Haiku einfließen…

Ein schöner Aspekt der Sehnsucht ist ja auch, dass sie sich in allem was uns umgibt, spiegelt. So für mich in dem Moment auch in dieser Rose und dem dazu entstandenen Haiku in Gedanken an eine ganz bestimmte Frau…

Die Rosenblüte Haiku Alexander GottwaldDie Rosenblüte
zeigt zärtliches Verlangen.
Mehr Knospen warten…

Vieles kann uns zu einem Haiku anregen: Hier war es z.B. eine spezielle astrologische Konstellation…

Wenn Dir die Bilder und Haikus gefallen, freue ich mich, wenn Du sie auch teilst und so vielleicht noch mehr Menschen ermöglichst, von ihnen berührt zu werden. Ich freue mich auch über Rückmeldungen von Dir als Kommentar hier unter diesem Artikel. Herzlichen Dank!

Alles (IST) Liebe,

Alexander Gottwald

Haiku Herzen in Aufruhr - Neumond im Supergalaktischen Zentrum

Das Haiku zum Neumond im Supergalaktischen Zentrum

Haiku Herzen in Aufruhr - Neumond im Supergalaktischen Zentrum

Herzen in Aufruhr,

Welten im Zusammenstoss!

Keine Kontrolle…

Warum Neumond im Supergalaktischen Zentrum?

Der heutige Neumond – den ich ja auch astrologisch hier schon analysiert hatte –  findet in der Waage statt. Bei 1° 8′ in der Waage genau genommen. Und bei 2° in der Waage befindet sich das Supergalaktische Zentrum. Was das ist? Das Supergalaktische Zentrum wurde vom französischen Astronomen Charles Messier laut der Astrologin Birgit Braun am 18. März 1781, 00:26:41 UT in Paris entdeckt. Messier katalogisierte den gefundenen Riesensternhaufen unter der Nummer M87.

Diese Konstellation wird astrologisch als “Supergalaktisches Zentrum” bezeichnet und inzwischen auch vielfach in astrologische Deutungen einbezogen. Der heutige Neumond findet nun also genau an dieser Position am Himmel statt, an dem sich auch das Supergalaktische Zentrum befindet. Daher ist dieser Neumond so gesehen durchaus als Supergalaktischer, also extrem intensiver Neumond zu sehen. Wie ich im Video zu diesem September-Neumond 2014 auch schon gezeigt hatte, findet der Neumond im 12. Haus statt, also im Haus der größtmöglichen Transzendenz und Auflösung, im Haus der Fische und des Jupiter.

Durch seine astrologische Position zu Beginn des kardinalen Herzzeichens Waage, das sehr intensiv mit dem Thema Beziehungen verbunden wird, wird dieses Supergalaktische Zentrum eben auch astrologisch gern mit dem Thema Beziehungen – und insbesondere der magnetischen Anziehungskraft, die manche Menschen auf uns ausüben – verbunden.

Und was ist bitte ein Haiku?

Das Haiku ist seinem Ursprung nach ein japanisches Kurzgedicht, das einer bestimmten formalen Ordnung folgt. Eine übliche, wenn auch durchaus vereinfachte Übertragung der Form des Haiku in die europäischen Sprachen bestimmt, dass ein Haiku aus drei Zeilen besteht, die aus einer bestimmten Zahl von Silben bestehen. Die erste Zeile enthält 5 Silben, die zweite 7 Silben und die dritte Zeile wieder 5 Silben. Mit genau dieser Form spiele ich seit vielen Jahren. Es geht mir also nicht darum, so zu tun, als sei ich ein japanischer Dichter, oder als sei das, was hier entsteht, japanische Dichtkunst. Das Haiku ist für mich einfach eine Form der Begrenzung, die ich gern nutze, um kondensiert Situationen oder Energien zu beschreiben und auf den Punkt zu bringen.

Wenn Du selbst ein Haiku schreiben möchtest, gibt es hier ein paar interessante Anregungen und hier ein paar Beispiele, wie ein Haiku aussehen kann.

Herzen in Aufruhr – das Haiku zum supergalaktischen Neumond

Natürlich ist dieses Haiku durch die Verbindung und Inspiration mit einer wunderbaren Muse entstanden. Sie weiß, dass sie gemeint ist und ist ebenso aufgewühlt und bewegt wie ich. Dieses Haiku ist also eben entstanden, weil dieser supergalaktischen Neumond mir genau heute, eine neue und tiefere Sicht auf diese Verbindung geschenkt hat. Deswegen die erste Zeile: Herzen in Aufruhr

Die zweite Zeile drückt die Unvermeidlichkeit aus, die in manchen Begegnungen liegt. Sie sollen geschehen, und genau deswegen geschehen sie auch… daher die zweite Zeile: Welten im Zusammenstoss… und wenn Du Dich nun fragst, ob Du “Welten im Zusammenstoss” nicht schon mal in einem anderen Zusammenhang gehört hast, stimme ich Dir zu: Welten im Zusammenstoss ist der Titel eines der meiner Meinung nach bedeutendsten Bücher des 20. Jahrhunderts. Welten im Zusammenstoss wurde von Dr. Immanuel Velikovsky geschrieben und präsentiert eine einzigartige und zutiefst faszinierende Sicht auf kosmische Ereignisse, die unsere Erde und das uns umgebende Sonnensystem betroffen haben.

Und wenn Energien in bestimmten Zeitqualitäten wirksam werden, wenn Herzen in Aufruhr geraten und Welten zusammenstoßen, stellen wir fest, dass hier keine Kontrolle möglich ist… daher die dritte Zeile, die Schlussfolgerung aus den beiden ersten…

Diese Erkenntnis, dass HIER & JETZT keine Kontrolle besteht und dass auch keine nötig ist, kann natürlich auch der Beginn einer wunderbaren Reise sein. Einer Reise zu Dir. Einer Reise in DAS hinein, was Du immer bereis BIST. Meine eigene Reise im HIER & JETZT beschreibe ich in dem Prozess L+A+S=S los & L+E+B=E!

Wie geht es Dir an diesem Neumond im Supergalaktischen Zentrum?

Übrigens ist pünktlich zu diesem Neumond im Supergalaktischen Zentrum auch die Sonne in Wallung geraten und hat uns mit einer Sonneneruption der M-Klasse beschenkt, die auch direkt das Erdmagnetfeld durchgerüttelt hat. Wenn Du Dich also heute etwas aufgewühlt fühlst, wundere Dich nicht, spüre Deine Gefühle, spüre die Empfindungen in Deinem Körper! Falls Du schauen willst, ob Planeten in Deinem Geburtshoroskop mit dem Supergalaktischen Zentrum bei 2° Waage in Konjunktion stehen, schau einfach bei Astrodienst vorbei und erstelle Dir kostenlos Dein Geburtshoroskop!

Wenn Du bei Deinen Prozessen astrologische Begleitung möchtest, stehe ich Dir auch gern für eine individuelle astrologische Analyse zur Verfügung. Rückmeldungen von Klienten zu ihren astrologischen Beratungen bei mir findest Du hier.

Hat Dir das Haiku gefallen? Wenn ja, teile es gern mit Deinen Freunden und Bekannten, indem Du die kleinen Social Media Knöpfe verwendest, die Du hier über und unter dem Artikel findest! Ich wünsche Dir eine gesegneten Mondphase bis zum nächsten Neumond, die sicher mit den kommenden beiden Finsternissen und dem Feuertrigon alles andere als langweilig werden wird!

Alles (IST) Liebe,

Alexander Gottwald